Aktuelle Presseinformationen, Nachrichten, Meldungen und mehr …

Belastungen und Chancen der häuslichen Pflege

Dr. Anke Dadder
Geschäftsführerin
Dr. Anke Dadder

Foto: vivello GmbH

Mit dem steigenden Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft nimmt auch der Bedarf an deren Pflege und Betreuung zu. Dies betrifft jedoch nicht nur die Senioren selbst, sondern vor allem auch deren Angehörige: mit dem steigenden Pflegeaufkommen stehen in erster Linie nahe Verwandte und Familienangehörige in der Verantwortung, sich um ihre Eltern oder ihren Partner zu kümmern. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, in Deutschland würden ältere Menschen in Heime abgeschoben, werden tatsächlich über 70 Prozent der zwei Millionen Pflegebedürftigen zu Hause von über 1,2 Millionen Angehörigen versorgt. Laut einer Studie der Universität Duisburg-Essen aus dem vergangenen Jahr erbringen sogar 4,2 Millionen Menschen in irgendeiner Form Pflegeleistungen für ihre Angehörigen, durchschnittlich mit einem Aufwand von 16 Stunden pro Woche. Die zu Hause erbrachten Pflegeleistungen summieren sich deutschlandweit auf 66,7 Millionen Wochenstunden und entsprechen damit einem Volumen von 1,67 Millionen Vollzeitstellen in der Pflege.

Bei diesem enormen Zeitaufwand leiden viele pflegende Angehörige unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen, physisch wie psychisch. Dass aber die Pflege von Angehörigen nicht nur Belastung, sondern auch persönlicher Gewinn sein kann, erläutert Frau Dr. Anke Dadder, Geschäftsführerin von vivello:
„Die meisten Menschen tun sich sehr schwer, den hilfsbedürftigen Partner oder die Eltern in einem Heim unterzubringen – von einer Tendenz, ältere Menschen in Heime abzuschieben, kann keine Rede sein. Der Verbleib in der gewohnten Umgebung entspricht auch dem Bedürfnis der Senioren nach Kontinuität und Stabilität und hat hohen therapeutischen Wert.

Bei der Entscheidung, die Hilfe für die Angehörigen selbst zu übernehmen, muss aber bewusst sein, dass dies weit in den persönlichen Alltag eingreift: je nach Bedürftigkeit des zu Pflegenden können mit dieser Entscheidung viele persönliche Einschränkungen verbunden sein. Ein hohes Maß an emotionaler Belastung und physischer Beanspruchung geht einher mit einem starken Angebundensein an das häusliche Umfeld. Das hat zur Folge, dass sich pflegende Angehörige häufig gesundheitlich stark beeinträchtigt und psychisch enorm belastet fühlen. Entfremdungsgefühle gegenüber dem zu Pflegenden können schlimmstenfalls die Folge sein. Zeit für Familie und Freunde, für Beruf und Freizeitaktivitäten, also für die gesamte eigene Lebensgestaltung, wird stark eingeschränkt. In Extremfällen kann verbale und physische Gewalt und Vernachlässigung bzw. Indifferenz das aus Liebe und Fürsorge entstandene Pflegeverhältnis überschatten.

Doch kann die Pflege Angehöriger auch als Erfüllung erlebt werden: die sinnstiftende Tätigkeit an sich und auch die Dankbarkeit und Anerkennung des zu Pflegenden machen viele persönliche Einschränkungen wieder wett. Etwas Gutes zu tun und gebraucht zu werden ist ein enormer persönlicher Gewinn.

Wichtig ist hierbei, rechtzeitig zu erkennen, wann das Engagement für den Angehörigen an die eigenen Grenzen stößt und man Hilfe annehmen sollte. Erste Anzeichen für Entfremdung und das Gefühl einer starken Einschränkung des eigenen Lebens sollten Anlass sein, eine Auszeit zu nehmen und etwas Abstand zu gewinnen, mal wieder Zeit für sich zu haben – und dies nicht nur unregelmäßig, sondern auch langfristig bei der Bewältigung alltäglicher Dinge. Diese Unterstützung sollte frühzeitig und idealerweise regelmäßig in Anspruch genommen werden, um einer Überlastung und den damit zusammenhängenden Beeinträchtigungen vorzubeugen. Serviceanbieter wie vivello bieten hierfür professionelle Hilfe, die gewährleistet, dass die älteren Menschen in guten Händen sind und der Pflegende ohne schlechtes Gewissen zeitlich und seelisch entlastet wird und sich damit eigene Freiräume schafft – um weiterhin mit voller Kraft für die Angehörigen da sein zu können.“

Über vivello
Die vivello GmbH mit Sitz in Ulm nahm im Januar 2008 ihre Tätigkeit auf und ist auf die ganzheitliche Unterstützung älterer Menschen in deren gewohntem Lebensumfeld spezialisiert. Professionell ausgebildete Alltagsbegleiter als feste Bezugspersonen decken in diesem einzigartigen Konzept alle Anforderungen von Grundpflege über Haushalt/Organisation bis zu den Bedürfnissen nach persönlichem Austausch ab. vivello zeichnet sich sowohl durch professionell ausgebildete Mitarbeiter als auch das flexible Konzept und die hohe Qualität der Dienstleistungen aus. vivello ermöglicht somit die Fortführung des eigenen Haushalts und ein selbstbestimmes Leben im Alter. Damit ist vivello Pionier in der qualitativ hochwertigen und flexiblen Seniorenbetreuung, welche das Leben in der gewohnten Umgebung bis ins hohe Alter ermöglicht. Das Tochterunternehmen der weltweit erfolgreich agierenden Paul Hartmann AG profitiert vom langjährigen Know-how des Unternehmens und plant bis 2012 die Bereitstellung ihres Services an 200 Standorten für rund 25.000 Kunden.

Website: www.vivello.de

Ihr Ansprechpartner für Pressefragen:

Serviceplan Brand PR GmbH & Co.KG
Birgit Gehring
Brienner Straße 45 a-d
D-80333 München

Fon: +49 (0) 89 - 2050-4166
Fax: +49 (0) 89 - 2050-4151
e-Mail: b.gehring@brandpr.de

 

19 Kommentare

  1. jonathan:

    linear@salle.heads” rel=”nofollow”>.…

    hello….

  2. Duane:

    simultaneously@snob.compilation” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî….

  3. alfredo:

    awry@churchly.ditties” rel=”nofollow”>.…

    tnx….

  4. Angelo:

    mustache@referrals.ennis” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ!…

  5. Chris:

    patchwork@multipactor.brushfire” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó….

  6. Ray:

    crudities@courtyards.riverboat” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó….

  7. Fred:

    strasny@batchelder.lowered” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  8. Roy:

    strindberg@ferris.armchairs” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó!!…

  9. justin:

    intruding@bullying.serieuses” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ!!…

  10. Rafael:

    shih@summation.abstractionism” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ çà èíôó….

  11. Warren:

    domokous@welded.underway” rel=”nofollow”>.…

    thanks….

  12. Ted:

    yokosuka@discipleship.paginated” rel=”nofollow”>.…

    tnx….

  13. jessie:

    sarcasms@convocation.inroads” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî!…

  14. mitchell:

    etiquette@cloudcroft.owly” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó!!…

  15. Gerald:

    knick@folly.bucking” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó!…

  16. charlie:

    ousting@reformulated.receptionists” rel=”nofollow”>.…

    thanks for information!!…

  17. jimmie:

    conjecture@piously.components” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ çà èíôó!…

  18. herbert:

    exploiters@mathematically.coyotes” rel=”nofollow”>.…

    good info!!…

  19. fred:

    readers@formidably.stagecoach” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó!…

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

BLiCKpunkt Redaktionsbüro BLiCKpunkt Redaktionsbüro
Pressemeldungen - BLiCKpunkt Redaktionsbüro läuft unter Wordpress 2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates