Aktuelle Presseinformationen, Nachrichten, Meldungen und mehr …

Kategorie: Haus und Garten

Pflegeliga e. V. schafft Netzwerke

Gutscheinübergabe - Foto: Stift zu Wüsten
Bild vergrößern
(v. l.) Vorstandsvorsitzender des Verein Pflegeliga e. V. Detlef Klemme und Geschäftsführerin von Domizilsuche Angela von Treskow überreichten Stiftsvorstand Christoph Fritsche einen Gutschein für einen Premium-Eintrag für die kooperative Unterstützung des Vereins. Fotos: Stift zu Wüsten

Erstes Treffen der Regionalpartner
in Bad Salzuflen im Stift zu Wüsten

Bad Salzuflen - Pflegeliga e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, (über)regionale Netzwerke in der Pflege zu bilden. Ein erstes Treffen der Regionalpartner Ostwestfalens fand jetzt im Evangelischen Stift zu Wüsten statt.

Der Verein Pflegeliga e. V. informiert regional in transparenter Form über die verschiedenen Wohnformen im Alter. Ziel ist, Strukturen zur Verbesserung der Lebens- und Pflegesituation von Senioren zu schaffen. Der klare Fokus liegt dabei in der Beratung und Hilfe bei der Suche nach einer individuell geeigneten Wohnform.

Bundesweit sollen regionale Netzwerke geschaffen und in einem globalen Netzwerk integriert werden, um dieses Ziel zu erreichen. Partner aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft stehen dabei im ständigen Austausch und ziehen an einem Strang. Dadurch entstehen bedarfsgerechte Angebote für Senioren.

Der Verein übernimmt die Initiierung lokaler Bündnisse, Koordinierung und Öffentlichkeitsarbeit. So hat der Verein in den vergangenen Monaten regionale Netzwerke in Aachen, Paderborn, Bielefeld, Warendorf, Hamm, Ennepetal und Kreis Lippe gebildet. Um diese regionalen Netzwerke zu koordinieren, lud der Vereinsvorstand die regionalen Kooperationspartner zu einem ersten Austausch im Evangelischen Stift zu Wüsten ein.
weiterlesen… »

Senioren-Reiseanbieter CareTour - Kooperation mit Domizilsuche

CareTour-Logo

Paderborn / Kirchheim, 23. Juni 2011 - Im April 2011 begann die Kooperation zwischen dem Reiseanbieter CareTour und der Domizilsuche GmbH, die nun schon die ersten Erfolge verzeichnet.

CareTour ist ein Lizenz-System, welches Seniorenreisen anbietet. Das Portal www.domizilsuche.de betreibt in Kooperation mit dem Verein Pflegeliga e.V. regionale Pflegeplatzsuchen unter anderem in Aachen, Bielefeld, Ennepe-Ruhr-Kreis, Hamm, Kreis Lippe, Kreis Paderborn und Kreis Warendorf. Über diese Suchportale finden
Senioren oder deren Angehörige einen Pflegeplatz oder eine passende Wohnform.
 

Angela von Treskow, Geschäftsführerin, Domizilsuche GmbH

Angela von Treskow (Geschäftsführerin, Domizilsuche GmbH):

Die Kooperation bot sich an, da beide Unternehmen die gleiche Zielgruppe ansprechen. Im April d. J. begannen wir damit auf den verschiedenen Regional-Portalen und Domizilsuche.de, den Senioren-Reiseanbieter CareTour mit redaktionellen Beiträgen und Verlinkungen zu unterstützen. Mittlerweile sind erste Anfragen bei CareTour eingegangen, die auf diese Links und Beiträge zurückzuführen sind.
 

Wolfgang Schellenberger, Geschäftsführer, CareTour GmbH

Wolfgang Schellenberger (Geschäftsführer, CareTour GmbH):

Für die Lizenz-Nehmer von CareTour bedeutet diese Kooperation
eine mühelose Gewinnung neuer Kunden. Die Anfragen gehen zwar in
der CareTour-Systemzentrale ein, werden aber von dort an den regional
zuständigen Lizenz-Nehmer weiter geleitet.

 
 
CareTour plant eine deutschlandweite Expansion und sucht neue Lizenz-Partner, die Freude am Umgang mit älteren Menschen haben und einen gewissen Unternehmergeist mitbringen.
 
weiterlesen… »

Mehr Komfort im Badezimmer

Renovierungsstau im Badezimmer

Bewegungsfreiheit im Bad - Foto: djd / Geberit
Bewegungsfreiheit im Bad gross geschrieben - mehr Komfort in jedem Lebens- alter. Foto: djd/Geberit

Für ein neues Bad kann man auf Unterstützung des Staates zählen

(djd/pt). In deutschen Bädern herrscht Lust auf Neues: Überalterte Räume entsprechen oft nicht mehr den Komfortansprüchen der Haus- und Wohnungsbesitzer. Mit steigendem Alter wachsen nicht zuletzt die Wünsche an mehr Bewegungsräume. Der Zeitpunkt für eine umfassende Sanierung ist derzeit günstig: Der Staat fördert die Modernisierung von Wohnraum und Bad mit zinsgünstigen Darlehen über die KfW Förderbank. Besondere Konditionen gibt es für altersgerechte Umbauten.

Wohlfühlen in jedem Lebensalter
Der Wohlfühlaspekt spielte in einer Umfrage von Demoscope research & consult im Auftrag des FSI (Förderverein der Sanitärindustrie, des Sanitärhandels und des Sanitärhandwerks) sowie der VDS (Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft) bei der Neugestaltung des Badezimmers vor allem bei Frauen und in höheren Einkommensgruppen eine Rolle. Bei Ruheständlern steht eher die Funktion im Vordergrund. Bewegungsfreiheit und Komfort sind heute kein Widerspruch mehr. Anspruchsvoll gestaltete Uniflex-Abläufe für bodenebene Duschen des Sanitärtechnik-Herstellers Geberit beispielsweise erleichtern den Einbau barrierefreier Duschen. Mit einem Designpreis prämiert sind die neuen Duschelemente mit integriertem Wandablauf für bodenebene Duschen.
weiterlesen… »

Seniorenunfälle im Garten

GfK-Studie zeigt: Auch was leicht fällt, birgt Gefahren

Seniorenunfälle im Garten
 Seniorenunfälle im Garten
 Foto: GDV

Beete und Bäume pflegen, Rosen schneiden, Sträucher und Bäume beschneiden: Die Arbeit im Garten ist Senioren lieb und teuer. Sie wird als angenehm, nicht als körperliche Belastung empfunden. Die Gartenarbeit macht älteren Menschen Freude – und gerade deshalb werden körperliche Belastung und Unfallgefahren hierbei häufig unterschätzt. Die meisten Unfälle, die über 55jährige erleiden, geschehen im Garten.

Einer GfK-Studie zu den Lebenswelten älterer Menschen im Auftrag des Gesamtverbandes der deutschen Versicherer e.V. (GDV) zufolge, geben weniger als 2 Prozent der über 55-Jährigen an, Gartenarbeit falle ihnen schwer.
weiterlesen… »

Mediterranes Flair im Garten

Regen-Amphore
Regen-Amphore
Foto: Otto GRAF GmbH

Der Spezialist für Regenwasser-Nutzung, Otto Graf in Teningen, bietet mit der neuen Regen-Amphore die Möglichkeit, in stilvoller und formschöner Art und Weise Regenwasser zu sammeln und zu nutzen.

Der oberirdische Tank stellt eine detailgetreue Nachbildung einer griechischen Amphore dar. Die natürliche Eleganz des Behälters setzt mediterrane Akzente in jedem Garten. Neben der Struktur der Oberfläche und der naturgetreuen Terrakotta-Optik besticht die Regen-Amphore durch viele praktische Details.

So gibt es die Möglichkeit einen Messing-Auslaufhahn direkt in einen angeformten Gewindestutzen einzuschrauben. Die Höhe des Hahns ist perfekt für das Befüllen einer Gießkanne. Des Weiteren ist eine vollständige Entleerung über einen knapp über dem Boden angebrachten Auslass möglich. Hier lässt sich auch ein Klarsichtschlauch zur Entnahme und Füllstandsanzeige montieren.
weiterlesen… »

BLiCKpunkt Redaktionsbüro BLiCKpunkt Redaktionsbüro
Pressemeldungen - BLiCKpunkt Redaktionsbüro läuft unter Wordpress 2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates