Aktuelle Presseinformationen, Nachrichten, Meldungen und mehr …

Tag: Alter

Im Alter in den eigenen vier Wänden leben

Rechtzeitig an später denken:
Barrierefreies Wohnen erleichtert den Alltag

Barrierefreies Wohnen erleichtert den Alltag - djd/Verband der privaten Bausparkassen
Bild vergrößern
Wer seine vier Wände von vornherein altersgerecht gestaltet, kann die Verweildauer in der eigenen Wohnung mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich verlängern.
Foto: djd/Verband der privaten Bausparkassen

Berlin - Die Altersstruktur der Bevölkerung in Deutschland wandelt sich: Es gibt immer mehr ältere und immer weniger junge Menschen. Nach einer aktuellen Studie des Bundesbauministeriums zum “Wohnen im Alter” wird die Zahl der über 65-Jährigen bis 2030 um knapp sechs Millionen und die der über 80-Jährigen bis zu diesem Zeitpunkt um mehr als zwei Millionen steigen. Das stellt auch die Wohnungspolitik vor neue Herausforderungen. Zumal derzeit über 90 Prozent der 65-Jährigen und sogar zwei Drittel der über 90-Jährigen noch in normalen, nicht altersgerecht ausgestatteten Wohnungen leben.
 
Das Schlüsselwort heißtbarrierefrei

Ältere Menschen fühlen sich in ihren eigenen vier Wänden wohl und sicher, so dass sie sich häufig sehr schwer damit tun, die gewohnte und vertraute Umgebung zu verlassen. Doch es ist vorhersehbar, dass das Leben im Alter beschwerlicher wird. Auch wenn einem der Rollstuhl erspart bleibt, ergibt sich in der eigenen Wohnung oft manches Hindernis, das man in jungen Jahren gar nicht als solches empfunden hat. Wer seine vier Wände aber so gestaltet, dass eben diese Hindernisse weitgehend beseitigt sind, verlängert in jedem Fall die Verweildauer in der eigenen Wohnung.

“Barrierefrei” heißt hier das Schlüsselwort und meint etwa den möglichst stufen- und schwellenlosen Zugang zur Wohnung, aber auch auf die Terrasse oder den Balkon. Die Flure, Türen und Räume müssen breit genug sein, um sich eventuell im Rollstuhl oder mit anderen Gehhilfen bewegen zu können. Badezimmer und Küche stellen häufig einen besonderen Engpass dar. Doch dies ist oft nur ein Bruchteil der unter Umständen erforderlichen Umbaumaßnahmen zur altersgerechten Wohnung.
weiterlesen… »

Altersgerecht bauen

Das Thema Barrierefreiheit sollte von vornherein berücksichtigt werden

Altersgerecht bauen - Foto: djd/Bauherren-Schutzbund
Bei der barrierefreien Wohnraumgestaltung kommt es auch auf Kleinigkeiten wie einen schwellenfreien Zugang zur Terrasse an.
Text + Foto: djd/Bauherren-Schutzbund e.V.

Berlin. Bei den Unsicherheiten an den Finanzmärkten stellen sich viele Menschen die Frage, wie sie sicher und dennoch lukrativ fürs Alter vorsorgen können. Besonders hoch im Kurs steht eine eigene, selbst genutzte Immobilie. Einmal abbezahlt, stellt sie einen außergewöhnlichen Wert dar, im Alter können die Besitzer ohne Mietsorgen leben. Damit Eigenheim oder Eigentumswohnung tatsächlich bis ins hohe Alter genutzt werden können, sollte man den Gedanken an spätere körperliche und gesundheitliche Einschränkungen nicht verdrängen, sondern rechtzeitig über Investitionen in einen barrierefreien Wohnkomfort nachdenken.

Mehr Komfort - auch schon in jungen Jahren

“Die gebaute Umgebung sollte so gestaltet sein, dass sich darin alle möglichst selbstständig bewegen können”, empfiehlt beispielsweise Diplom-Ingenieurin Renate Schulz, Bauherrenberaterin bei der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB). Denn vieles, was körperlich eingeschränkten Menschen helfe, erhöhe den Komfort auch schon in jungen Jahren - zum Beispiel für Eltern mit Kindern. Bauherren und Modernisierern rät Renate Schulz, in jedem Fall einen fachkundigen Planer hinzuzuziehen. Er kann ein wirtschaftlich sinnvolles Gesamtkonzept entwickeln. Zudem kennt er die Fördermöglichkeiten von Bund, Ländern und Gemeinden, die im Einzelfall genutzt werden können. Der Fachmann kann auch die Mindestanforderungen aus der neuen DIN 18040 “Barrierefreies Bauen” berücksichtigen, die beim Neubau und der Modernisierung beachtet werden müssen.

Lesen Sie den ganzen Beitrag Altersgerecht bauen im BLiCKpunkt - Die Stimme der Senioren
 

6 gute Gründe für das Internet

Neuer Ratgeber der Deutschen Seniorenliga

Internet - Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild vergrößern
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es nimmt immer stärker Einfluss darauf, wie wir uns informieren, wie wir uns organisieren, wie wir miteinander kommunizieren. Der Erwerb bzw. die Vermittlung dieser grundlegend neuen Kulturtechnik stellt eine wichtige Aufgabe für unsere Gesellschaft dar.

Erfreulicherweise nutzen bereits 75 Prozent der Deutschen das Internet. Jeder Vierte hat jedoch noch keinen Zugang zum Netz – in der Mehrheit sind dies ältere Menschen, die nicht wissen, welche Vorteile ihnen das Internet bietet. All jenen liefern wir gleich sechs gute Gründe, um ins Netz zu gehen. Die vorliegende Broschüre erläutert anhand praktischer Beispiele, wie Sie in verschiedenen Situationen des Alltags davon profitieren, welche Voraussetzungen Sie benötigen, um im Internet zu surfen, und welche Regeln es im Interesse Ihrer Sicherheit zu beachten gilt. Das Internet eröffnet Ihnen eine völlig neue Welt – und holt sie zu Ihnen nach Hause! Für mehr Lebensqualität und Unabhängigkeit im Alter.
weiterlesen… »

Trimm Dein Hirn!

Gehirnjoggingunter www.trimm-dein-hirn.de

www.trimm-dein-hirn.de
 www.trimm-dein-hirn.de

Das Gehirn und unsere Muskeln haben eines gemeinsam: wer rastet, der rostet. Umgekehrt gilt aber auch: Je mehr man sie trainiert, desto leistungsfähiger sind sie! Deshalb bietet HEXAL das beliebte „Gehirnjogging“ auf www.trimm-dein-hirn.de jetzt mit aktuellen Fragen. Die sechs Übungen dieses Online-Trainings aktivieren verschiedene Gehirnleistungen und fördern Konzentrationsvermögen, Kreativität und Gedächtnis. Worauf warten Sie noch? Lassen Sie Ihre „geistigen Muskeln“ spielen!

Fit im Kopf bis ins hohe Alter
Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk der Natur: Mehr als 100 Milliarden Nervenzellen sorgen dafür, dass wir sehen, hören, sprechen und denken können. Kein anderes Lebewesen kann so viele Informationen aufnehmen und verarbeiten. Und der Körper „investiert“ auch richtig in dieses „Denkorgan“. Das Gehirn macht nur 2% des Körpergewichts, aber verbraucht 20% der Energie des Körpers.

Lesen Sie mehr Pflegeplatzsuche-Paderborn
 

Rita Süßmuth zeichnet Draga Matkovic aus

Die Initiative „Deutschland - Land des Langen Lebens“ würdigt ihre Leistungen im Alter

Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., ehrte Draga Matkovic in Berlin
Größer - auf das Bild klicken Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., ehrte Draga Matkovic in Berlin

Bad Reichenhall, 24. September 2010 - Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., ehrte Draga Matkovic in Berlin für ihre ungebrochene Leidenschaft und Virtuosität am Klavier. „Sie ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, dass man auch im Alter noch Höchstleistungen vollbringen kann. Es macht Mut, wenn Menschen im Alter von 103 Jahren noch so virtuos Klavier spielen, Höchstleistungen vollbringen.“ Draga Matkovic ist eine von acht Preisträgern, die von der Initiative „Deutschland - Land des Langen Lebens“ in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet wurden. Ulf Fink, Senator a. D. und Gründer der Initiative, will Deutschland als eines der „ältesten“ Länder der Welt für hervorragende Lebensqualität in einer älter werdenden Gesellschaft bekannt machen.

Dabei finden die „Höchstleistungen im Alter“ bei Draga Matkovic in ihrem atemberaubenden Klavierspiel zwar einen beeindruckenden Ausdruck, doch es treibt sie ihre Lebensenergie, die sie auch in schweren Situationen nie aufgegeben hat. Als junger Mensch in Gefangenschaft, oder später in den Nachkriegsjahren, wo sie in Bad Reichenhall „mit nichts in der Tasche“ einfach von vorne anfing, natürlich mit Klavierkonzerten. Nach dem Verlust ihres Lebenspartners im Alter von über 70 Jahren hat sie einfach weitergemacht, mit Klavierspielen. Und selbst als sie im hohen Alter von 99 Jahren ihre große Wohnung in Bad Reichenhall aufgeben musste, hat sie sich selbst nicht aufgegeben.
weiterlesen… »

BLiCKpunkt Redaktionsbüro BLiCKpunkt Redaktionsbüro
Pressemeldungen - BLiCKpunkt Redaktionsbüro läuft unter Wordpress 2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates