Aktuelle Presseinformationen, Nachrichten, Meldungen und mehr …

Tag: Apotheker

Pflegeliga e. V. schafft Netzwerke

Gutscheinübergabe - Foto: Stift zu Wüsten
Bild vergrößern
(v. l.) Vorstandsvorsitzender des Verein Pflegeliga e. V. Detlef Klemme und Geschäftsführerin von Domizilsuche Angela von Treskow überreichten Stiftsvorstand Christoph Fritsche einen Gutschein für einen Premium-Eintrag für die kooperative Unterstützung des Vereins. Fotos: Stift zu Wüsten

Erstes Treffen der Regionalpartner
in Bad Salzuflen im Stift zu Wüsten

Bad Salzuflen - Pflegeliga e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, (über)regionale Netzwerke in der Pflege zu bilden. Ein erstes Treffen der Regionalpartner Ostwestfalens fand jetzt im Evangelischen Stift zu Wüsten statt.

Der Verein Pflegeliga e. V. informiert regional in transparenter Form über die verschiedenen Wohnformen im Alter. Ziel ist, Strukturen zur Verbesserung der Lebens- und Pflegesituation von Senioren zu schaffen. Der klare Fokus liegt dabei in der Beratung und Hilfe bei der Suche nach einer individuell geeigneten Wohnform.

Bundesweit sollen regionale Netzwerke geschaffen und in einem globalen Netzwerk integriert werden, um dieses Ziel zu erreichen. Partner aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft stehen dabei im ständigen Austausch und ziehen an einem Strang. Dadurch entstehen bedarfsgerechte Angebote für Senioren.

Der Verein übernimmt die Initiierung lokaler Bündnisse, Koordinierung und Öffentlichkeitsarbeit. So hat der Verein in den vergangenen Monaten regionale Netzwerke in Aachen, Paderborn, Bielefeld, Warendorf, Hamm, Ennepetal und Kreis Lippe gebildet. Um diese regionalen Netzwerke zu koordinieren, lud der Vereinsvorstand die regionalen Kooperationspartner zu einem ersten Austausch im Evangelischen Stift zu Wüsten ein.
weiterlesen… »

Jeder Zweite macht Fehler bei der Arzneimitteltherapie

Apotheker in Nordrhein informieren
über mögliche Neben- und Wechselwirkungen

Arzneimitteltherapie - Arzneimittelwirkungen - Foto: Alois Müller
Bild vergrößern
Das Risiko unerwünschter Arzneimittelwirkungen besteht vor allem bei älteren Menschen.
Foto: Alois Müller
  • Um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden, sollten sich Patienten vor der Medikamenteneinnahme in der Apotheke beraten lassen.

  • Patienten, die mehrere Arzneimittel einnehmen, können in der Apotheke eine sogenannte Medikationsdatei führen lassen. So werden falsche Dosierungen vermieden und Wechselwirkungen sofort erkannt.

Düsseldorf - Arzneimittel heilen, lindern oder beugen Krankheiten vor. Das gilt aber nur, wenn sie auch richtig angewendet werden. Studien belegen aber, dass insbesondere bei Langzeittherapien nur jeder Zweite sein Medikament wie vorgeschrieben einnimmt. Ein weiteres Problem, an das Patienten zum Teil nicht denken: In Verbindung mit anderen Medikamenten oder Lebensmitteln kann es zu Wechselwirkungen kommen. Durch gezielte Informationen aus der Apotheke können unerwünschte Wirkungen minimiert werden. Gleichzeitig wird dem Patienten Vertrauen in die Arzneimitteltherapie vermittelt, so die Apotheker in Nordrhein.

Lesen Sie mehr bei Pflegeplatzsuche - Aachen

Verbraucherportal www.aponet.de im neuen Look

Mehr 1.300 Seiten Infos zu Gesundheit, Apotheke und Arzneimitteln

www.aponet.de - Das offizielle Internetportal der deutschen Apothekerinnen und Apotheker

Berlin, 01. Juli 2011 – Mehr als 1.300 informative Seiten über Gesundheit, Apotheke und Arzneimittel bietet www.aponet.de, das neu konzipierte offizielle Internetportal der deutschen Apothekerinnen und Apotheker. Der tagesaktuelle bundesweite Apotheken-Notdienst ist top platziert, ebenso der Apothekenfinder. Dazu gesellen sich aktuelle Nachrichten und vielfältige Nachschlagewerke, beispielsweise ein umfangreiches Gesundheitslexikon, eine Arzneimitteldatenbank speziell für Verbraucher und Kochrezepte zum Abnehmen oder bei hohem Cholesterinspiegel.

Im neu gestalteten Internetauftritt der Apotheker geht es nicht nur um Krankheiten, sondern auch um Tipps und Informationen für ein gesundes Leben. „Gesundheit braucht Fachleute“, sagt der Vizepräsident der Bundesapothekerkammer und Vorsitzende des PR-Ausschusses der Apotheker, Lutz Engelen. „Die Menschen möchten Sicherheit und Orientierung – für ihre Gesundheit ist dies unerlässlich“, ergänzt er.

Lesen Sie mehr auf BLiCKpunkt-Treppenlifte

BLiCKpunkt Redaktionsbüro BLiCKpunkt Redaktionsbüro
Pressemeldungen - BLiCKpunkt Redaktionsbüro läuft unter Wordpress 2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates