Aktuelle Presseinformationen, Nachrichten, Meldungen und mehr …

Tag: Pflegebedürftige

Informatives Pflege-Forum mit Pflegeplatzsuche

Interaktive Plattform fördert Erfahrungsaustausch

AXA Pflegewelt-Online-Forum
Bild vergrößern

Zum Thema Pflege besteht noch immer großer Informations- und Aufklärungsbedarf in der Bevölkerung. AXA bietet Interessierten und Betroffenen unter www.axa-pflegewelt.de ein Onlineportal, das über alle Themen rund um die Pflege informiert - von der Vorsorge und gesundheitlicher Prävention bis zur praktischen Alltagsbegleitung und Absicherung im Pflegefall.
Um den Nutzern darüber hinaus eine Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zu geben, hat AXA die Pflegewelt um ein interaktives Forum erweitert. Hier können Pflegebedürftige und Pflegende in verschiedenen Rubriken über Fragen und Probleme aus dem Pflegealltag diskutieren oder sich praktische Tipps und Ratschläge von Experten holen.
weiterlesen… »

Pflege bei Inkontinenz

Frühzeitig Rat und Hilfe einholen
Infozentrum InkontinenzJeder achte bis zehnte Deutsche leidet an Blasenschwäche. Viele der Betroffenen sind betagt und pflegebedürftig. Sie brauchen nicht nur Zuwendung, sondern auch Hilfsmittel, wie etwa Windeln. Gerade für Angehörige kann das damit verbundene ständige Windelwechseln zur enormen Belastung werden, so berichtet das Infozentrum Inkontinenz und bezieht sich dabei auf eine aktuelle Studie, die im April auf dem 4. Global Forum on Incontinence (GFI) in Kopenhagen vorgestellt wurde.

In der Studie verglichen Wissenschaftler zwei Gruppe von pflegenden Angehörigen. Die eine Gruppe unterstützte ihre Verwandten mindestens zehn Stunden die Woche zu Hause. In der Vergleichsgruppe litten die Pflegebedürftigen zusätzlich noch unter mittlerer bis schwerer Inkontinenz. Das Resultat der Erhebung ist eigentlich wenig überraschend: Pflegende Angehörige mit inkontinenten Verwandten schätzen ihre eigene Lebensqualität erheblich niedriger ein, als Helfer, die Familienmitglieder ohne Blasenschwäche betreuen.
weiterlesen… »

Allein daheim oder doch ins Heim?

Das Thema Pflege geht alle an
EXPERTENTELEFON “Pflege” am 19.05.2011

Allein daheim oder doch ins Heim? Foto: djd
Allein daheim oder doch ins Heim? Expertenrunde “Pflege” am 19.05.2011
Foto: djd

(djd/pt). Nie zuvor wurden die Deutschen so alt wie heute. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes kann ein 60-jähriger Mann heute auf knapp 21 weitere Lebensjahre – eine Frau auf sogar 24,7 zählen. Was auf den ersten Blick positiv klingt, hat allerdings auch seine Schattenseiten. Denn mit der Zahl der Hochbetagten steigt auch die Zahl der Pflegebedürftigen dramatisch an. 2050 könnten schon 4,5 Millionen Bundesbürger auf fremde Hilfe angewiesen sein, 2007 waren es erst 2,2 Millionen. Das Thema Pflege kommt auf die nächsten Generationen mit einer Wucht zu, deren Ausmaß sich derzeit nur schätzen lässt.

Kompetenter Rat per Telefon von
führenden Pflegekräften und Finanzexperten

Donnerstag, 19. Mai 2011, 10 bis 16 Uhr
Rufen Sie kostenfrei an unter: 0800 - 000 55 32

Frühzeitig vorbereiten
Auf die dramatischen Folgen des demographischen Wandels stellt sich allerdings noch kaum jemand ein, ein Pflegefall kann dann schnell in vielerlei Hinsicht zur bösen Überraschung werden. Experten raten deshalb dazu, sich frühzeitig auf den Ernstfall vorzubereiten – und zwar je eher, desto besser. Denn nur in einem frühen Stadium lassen sich die Dinge noch selbst gestalten: Gemeinsam können die Generationen überlegen, ob die Eltern zu Hause alt werden dürfen. Ob dafür eventuell bauliche Veränderungen vorgenommen werden müssen. Ob die Kinder berufliche Abstriche machen können oder wollen. Oder ob doch die Entscheidung zugunsten eines Pflegeheims, einer Seniorenresidenz oder einer Alten-WG fällt. Ist der Pflegefall dagegen erst einmal eingetreten, sind viele Optionen schon nicht mehr möglich. Das gilt im Übrigen auch für die Finanzplanung.
weiterlesen… »

BLiCKpunkt Redaktionsbüro BLiCKpunkt Redaktionsbüro
Pressemeldungen - BLiCKpunkt Redaktionsbüro läuft unter Wordpress 2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates