Aktuelle Presseinformationen, Nachrichten, Meldungen und mehr …

Tag: Wohnen im Alter

Pflegefall - was nun?

Pflege - Leben & Wohnen im Alter
HOMES & GARDENS - Special Edition 2012 | Gesundheit | Medizin | Vorsorge

Detlef Klemme | Foto: Kirsten Hötger
Bild vergrößern

Detlef Klemme, Vorstand des
Vereins Pflegeliga e. V. und
Chefredakteur im BLiCKpunkt
Medienverbund.
Foto: Kirsten Hötger

Paderborn (DKl) - Tag für Tag stehen Pflegebedürftige und besonders deren Angehörige vor der Frage: Wo findet man fundierte Informationen rund um die Pflege zu Hause oder in einer externen Einrichtung?

Ein Überblick von Detlef Klemme, Vorstand des Vereins Pflegeliga e.V. sowie Mitentwickler und -gründer einer der ersten transparenten Suchplattformen im Internet.

Als der Paderborner Journalist und Fachbuchautor im Jahr 2000 die ersten Schritte zum Aufbau einer umfassenden Übersichts- und Suchplattform mithilfe zweier sozialer Träger unternahm, gab es nur sehr wenige Anbieter.
Heute sind ca. 30 – 40 informative und übersichtliche Plattformen im Internet vorhanden und stetig kommen Neue dazu.

Seit dem Januar 2009 haben Pflegebedürftige und deren Angehörige den gesetzlich verbrieften Anspruch auf eine Pflegeberatung nach §7a SGB XI. Für diese Beratung stehen Pflegeberater, das sind qualifizierte Pflegefachkräfte, Sozialversicherungsangestellte oder Sozialarbeiter, bei den Pflegekassen zur Verfügung.
 
weiterlesen… »

Nicholas Dorn wechselt zu Wohnen-im-Alter.de

Wohnen-im-Alter.de verstärkt Kundenbetreuung
Nicholas Dorn unterstützt als Key Account Manager das reichweitenstärkste
Online-Portal für Pflege- und Seniorenwohn-Einrichtungen

Nicholas Dorn
Im BLiCKpunkt:
Nicholas Dorn
Key Account Manager bei Wohnen-im-Alter.de

Karlsruhe, 10. September 2012 - Wohnen-im-Alter.de baut den Bereich Kundenpflege und Betreuung weiter aus. Mit Nicholas Dorn konnte eine erfahrene Kraft im Account Management gewonnen werden. Mit seiner Hilfe wird Wohnen-im-Alter.de seine Produkte noch mehr auf die Bedürfnisse der Kunden ausrichten.

Seit dem 01. September ist Nicholas Dorn Key Account Manager bei Wohnen-im-Alter.de. Zuvor arbeitete Dorn im Pflege Account Management der Besser Betreut GmbH. In dieser Tätigkeit betreute er sowohl Großkunden wie die Kursana GmbH und die Pro Seniore AG als auch kleinere Pflegeanbieter. Mit seiner Erfahrung wird Dorn als Key Account Manager zusätzlich die Produkt-Entwicklung unterstützen. Der reichweitenstärkste Internetmarktplatz für Pflege- und Seniorenwohn-Einrichtungen wird seine Online-Marketing Angebote weiter diversifizieren und noch stärker am Bedarf der Kunden orientieren. Über Wohnen-im-Alter.de können Pflege- und Seniorenwohn-Einrichtungen ohne Vermittlungsgebühren Bewohner und Fachkräfte gewinnen.
weiterlesen… »

Im eigenen Haus alt werden

Wohnen im Alter

Wohnen im Alter - Im eigenen Haus alt werden.
Wohnen im Alter - Im eigenen Haus alt werden. Foto: ZVSHK/txn-p

(txn-p) Eine aktuelle Studie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zum Wohnen im Alter zeigt: Die Zahl der über 65-Jährigen wird bis 2030 auf ca. 22,3 Mio. steigen – jeder vierte Bundesbürger ist dann älter als 65 Jahre. Gleichzeitig wird die Zahl der über 80-Jährigen von 4,1 Mio. auf 6,4 Mio. anwachsen.

Der demografische Wandel erfordert bereits jetzt altersgerechte Wohnangebote, wobei es hauptsächlich darum geht, den Wohnungsbestand an die Bedürfnisse älterer Menschen anzupassen. Denn tatsächlich bleiben die meisten bis ins hohe Alter in regulären Wohnungen und Häusern.

Die Hälfte der Senioren lebt sogar in selbst genutztem Wohneigentum, oft bereits seit über dreißig Jahren. Dementsprechend ist der bauliche Zustand: Von Barrierefreiheit kann keine Rede sein. weiterlesen… »

Im Alter in den eigenen vier Wänden leben

Rechtzeitig an später denken:
Barrierefreies Wohnen erleichtert den Alltag

Barrierefreies Wohnen erleichtert den Alltag - djd/Verband der privaten Bausparkassen
Bild vergrößern
Wer seine vier Wände von vornherein altersgerecht gestaltet, kann die Verweildauer in der eigenen Wohnung mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich verlängern.
Foto: djd/Verband der privaten Bausparkassen

Berlin - Die Altersstruktur der Bevölkerung in Deutschland wandelt sich: Es gibt immer mehr ältere und immer weniger junge Menschen. Nach einer aktuellen Studie des Bundesbauministeriums zum “Wohnen im Alter” wird die Zahl der über 65-Jährigen bis 2030 um knapp sechs Millionen und die der über 80-Jährigen bis zu diesem Zeitpunkt um mehr als zwei Millionen steigen. Das stellt auch die Wohnungspolitik vor neue Herausforderungen. Zumal derzeit über 90 Prozent der 65-Jährigen und sogar zwei Drittel der über 90-Jährigen noch in normalen, nicht altersgerecht ausgestatteten Wohnungen leben.
 
Das Schlüsselwort heißtbarrierefrei

Ältere Menschen fühlen sich in ihren eigenen vier Wänden wohl und sicher, so dass sie sich häufig sehr schwer damit tun, die gewohnte und vertraute Umgebung zu verlassen. Doch es ist vorhersehbar, dass das Leben im Alter beschwerlicher wird. Auch wenn einem der Rollstuhl erspart bleibt, ergibt sich in der eigenen Wohnung oft manches Hindernis, das man in jungen Jahren gar nicht als solches empfunden hat. Wer seine vier Wände aber so gestaltet, dass eben diese Hindernisse weitgehend beseitigt sind, verlängert in jedem Fall die Verweildauer in der eigenen Wohnung.

“Barrierefrei” heißt hier das Schlüsselwort und meint etwa den möglichst stufen- und schwellenlosen Zugang zur Wohnung, aber auch auf die Terrasse oder den Balkon. Die Flure, Türen und Räume müssen breit genug sein, um sich eventuell im Rollstuhl oder mit anderen Gehhilfen bewegen zu können. Badezimmer und Küche stellen häufig einen besonderen Engpass dar. Doch dies ist oft nur ein Bruchteil der unter Umständen erforderlichen Umbaumaßnahmen zur altersgerechten Wohnung.
weiterlesen… »

Seniorenresidenzen + Wohnstifte

Titelinterview: Angela von Treskow
Sonderheft: Wohnen im Alter - Augustausgabe von HOMES & GARDENS

Angela von Treskow, geschäftsführende Gesellschafterin Domizilsuche GmbH
Bild vergrößern
Angela von Treskow (43), geschäftsführende Gesellschafterin Domizilsuche GmbH

Die Qual der Wahl
 
Wohnen & Pflege im Alter: Wer detaillierte Informationen über verschiedene Anbieter in seiner Nähe sucht, findet im Internet umfassende Leistungsprofile. So vermitteln z.B. Bilder oder Grundrisse der verschiedenen Wohnungsbeispiele erste Impressionen.
Ein Gespräch mit Angela von Treskow, Geschäftsführerin des Portals “Domizilsuche.de”
 
Ihr Portal „domizilsuche.de“ stellt bundesweit unterschiedlichste Wohnformen sowie Pflegeeinrichtungen vor.
Seit wann betreiben Sie dieses Portal und wie viele Adressen sind gespeichert?

 
Der Dienst „Domizilsuche“ entstand schon im Jahre 2000 durch engagierte, ehrenamtliche Mitglieder eines Vereins bestehend aus Redakteuren, Webspezialisten, Seniorenberatern, Apothekern, Sozialarbeitern und Diplompädagogen. Das Ziel war und ist es, keine x-te Adressenliste zu erstellen, sondern eine wirklich transparente Suchplattform für die verschiedenen Wohnformen im Alter – Altenheim, Pflegeheim, Pflegewohnheim, Residenz, Wohnstift, Betreutes Wohnen, Kurzzeitpflege, Tagespflege, Nachtpflege, ambulante Pflege - zu schaffen.
 
weiterlesen… »

BLiCKpunkt Redaktionsbüro BLiCKpunkt Redaktionsbüro
Pressemeldungen - BLiCKpunkt Redaktionsbüro läuft unter Wordpress 2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates